Tipps und Tricks für Jung-Kapitäne

 
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau

Checkliste Einwinterung (Aufslippen)

  • Sekundären Kühlkreislauf leeren und mit Frostschutz spülen
  • Primärer Kühlkreislauf Frostschutz prüfen / auffüllen
  • Seeventile öffnen
  • Bilge trockenlegen
  • Frischwassertank leeren / ggf. Forstschutz
  • Ggf. Batterien an Ladungshaltung anschliessen oder ausbauen
  • Kraftstofftanks füllen, bei Diesel Anti Bakterien Additiv nicht vergessen!
  • Boot abdecken aber Belüftung ermöglichen
  • ...

Checkliste Saisonstart (Abslippen)

  • Ggf. Antifouling erneuern
  • Ggf. Öl und Ölfilter wechseln
  • Batterien eingebaut und geladen?
  • Primärer Kühlkreislauf Füllstand prüfen / auffüllen
  • Kraftstoff prüfen
  • Ölstand ok?
  • Seeventile öffnen
  • je eine Leine mind. 10 Meter an Bug und Heck
  • Bei Trailern: Haben die Reifen genug Druck?
  • ...

Checkliste vor Fahrtantritt

  • Wetter-Vorhersage prüfen
  • See-Ventile öffnen
  • Treibstoff-Stand prüfen
  • Ladestand Handy-Akku prüfen
  • Funktion Bordfunk prüfen
  • Kühlwasserstand prüfen
  • Maschine starten
  • Motortemperatur / Öldruck prüfen
  • Positionslampen / Beleuchtung ok?
  • Blick in die Bilge werfen, kein ungewöhnlicher Wasserstand an Bord?
  • Genug Leinen und Anker an Bord?
  • Und ganz wichtig... Lebensmittel / Getränke dabei?

Checkliste nach Fahrtende

  • See-Ventile schliessen
  • Blick in die Bilge werfen, kein ungewöhnlicher Wasserstand an Bord?
  • Batterie-Trennschalter bestätigen
  • Festmacher Leinen prüfen
  • Verdeck schliessen und verriegeln
  • Müll entsorgen
  • Ggf. Chemie-Toilette entsorgen

Dinge, die man dabei haben sollte

  • Anker mit ausreichend Ankerleine, mind. 30 Meter für Trave od. küstennahe Gewässer
  • Festmacher Leinen, 1 x 5m, 2 x 10m
  • Seenotzeichen, Signalraketen o.ä.
  • Notfall Antrieb, Paddel
  • Ankerball
  • Verbandskasten
  • Genug zu trinken
  • Sonnenschutz
  • Handtuch / Badetuch / Trockene Ersatzkleidung
  • ...

Allgemeine Tipps

Tanken

Bunkerservice oder Bootstankstellen sind für die meisten Sportboote überdimensioniert oder verhältnismässig teuer. Daher tanken die meisten Bootseigener an den normalen PKW-Tankstellen Kanister voll und füllen diese an Bord um.

Dabei haben sich sog. Schlauchpumpen oder Schüttelpumpen als sehr praktisch erwiesen. Anders als bei klassischer Trichter-Befüllung geht nichts daneben und man muss die schweren Kanister nicht die ganze Zeit in der Hand behalten.

Normale Schlauchpumpen sind für unter 20 Euro im Zubehörhandel oder bei Online-Händlern verfügbar.

Richtig Schleusen